Am 21.10.2012 zeigten sich die Viribis in starker Form. Bei strahlend blauem Wetter trudelten am Spielfeldrand immer weitere Veteranen und Neuzugänge an, die den Kader bald auf 21 Mann aufbliesen.

Monasteria zeigte sich trotz der Teamgröße zunächst unbeeindruckt und hielt in der ersten Hälfte tapfer gegen. Mit einem 0:0 konnte sich die Truppe rund um Urgestein Schweitzer nach einer Großchance der Monasteria glücklich schätzen, auch wenn eigene Chancen ebenfalls nicht verwertet wurden.

Erst in der zweiten Hälfte gewann das Spiel an Fahrt, da sich die körperliche Überlegenheit der VU-Mannen zunhemend zeigte. Nach einer schönen Kombination  über links foppte Till alle und schlenzte seine Flanke über den TW ins lange Eck. Monasteria, noch in einer Schockstarre, versuchte es weiterhin mit ziellosen Steilpässen in die Spitze und musste kurez darauf das durch Friedjov 2:0 kassieren. Eine Großchance des Mons-Montis Langewisch flog noch am rechten Pfosten vorbei, sodass Viribus den zweiten ieg im vierten Spiel holt.

Die Tabelle spiegelt die Stärke des Teams wieder, dass nun Punktgleich aber mit schlechterem Torverhältnis zu den führenden Monasteria auf Platz zwei liegt. Tabelle und Spielbericht (von Maschine).

Advertisements