An diesem Samstag sollte sich leider nicht das Match gegen Barrio Hansa wiederholen. Dabei sah zu Beginn alles danach aus. Mit 12 Mannen stand ein starkes Team den sonst so leicht bezwingbaren Monegassen gegenüber. Doch Heute begann mal wieder alles anders: Nach einem hektischen Beginn kamen beide Mannschaften gleich gut ins Spiel. Doch schon früh verfing sich der Ball im den Viribus-Maschen, in dem ein abgewehrter Schuss von TW Nils direkt in den Füßen eines Monassen. Auch zwei Mann auf der Linie konnten sich nicht mehr erfolgreich dazwischenwerfen.Das 0:2 schien die Partie besiegelt zu haben, nachdem Ruwen am kurzen Pfosten den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte.

Doch erneut konnte VU sich in der zweiten Hälfte berappeln und den Gegner runter spielen. Den Einstieg machte Bene mit einem unhaltbarem Elfmeter, nachdem Antonio im 16er gefoult wurde. Mit dem Anschluss im Kopf begannen die Viribis den Gegner zu überennen und hatten nach einigen Großchancen durch einen Freistoß die möglichkeit einzunetzen. Erneut wurde Antonio heftig gefoult und Roberts anschließende Bogenlampe vors Tor konnte der Keeper durch Bedrängen Benes nicht festhalten.

In der geftigen Schlussphase ergaben sich für beide Teams einige Möglichkeiten, die auf unserer Seite durch eine starke Laufbereitschaft abgewehrt worden konnten. Ein faires Spiel mit einem gerechtem Ergebnis.

Es spielten: Nils, Robert, Ruwen, Hannes, Ulli, Stephan, Paul, Bene, Arne, Christoph, Antonio, Jannik und Butti nicht zu vergessen!

Advertisements