An diesem Samstag konnte sich VU nicht gegen Barrio Hansa durchsetzten. Trotz einer stark aufgelaufenen 20-Mann-Truppe sowie zahlreichen (weiblichen) Fans am Spielfeldrand, hat es sich in dieser Saison erst einmal ausgeträumt.

DSC01475

Mit einer sehr starken ersten Halbzeit wurden die Meisterschaftsambitionen weiter verfolgt. Das frühe 1:0 durch Arnaud Brandon war der verdiente Führungstreffer nach einem meisterlichem Auftritt. Es folgten einige weitere hochkarätige Chancen welche jedoch alle nicht im Netz hängen blieben. Der Sieg zum greifen nah wurde zur Halbzeit gepfiffen.

Erneut starker Beginn durch viele Chancen und eindeutige Platzhoheit. Die einzige Glanztat von Nils Seik durch einen aus der Ecke gefischten Kopfball. Die direkt folgenden Ecke führt zu einem ungünstigen Elfer und läutete das Untergehen immer stärker werdender Barrios ein. Dem Ausgleich folgte ein unnötiges 1:2, ein wirklich glückliches (aber schönes) 1:3 und ein demütigendes 1:4.

Trotz einiger kritischer Schiri-Entscheidungen (4 2 nicht gegebene Tore) bedanken wir uns bei Barrio für das umkämpfte Spiel und gratulieren schweren Herzens den Liganeulingen frei:gespielt zur Meisterschaft. Der größte Dank geht aber an unsere Leute an der Linie, danke für eure Unterstützung – ihr macht uns zum Meister der Herzen!

Advertisements