P1010012

In einem überlegenen 3:0 konnte sich Viribus United nach geschlossener Mannschaftsleistung erfolgreich gegen den Favoritenschreck durchsetzen. Dem einem Punkt in der Hinrunde konnten so drei weitere hinzugefügt werden. Die Tornados hatten einer zahlenmäßig stark aufgelaufenen…

Viribus-Mannschaft wenig entgegen zu setzen. Besonders häufig scheiterten sie an einer starken Abwehr, welche mir an einen ruhigen Tag brachte.

Mit dem 1:0 in der ersten Halbzeit konnte erneut Leon Lewis glänzen, welcher die nötige Ruhe ins Spiel brachte. Das 3:0 sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Graswurzel immer eine gefährliche Mannschaft war, deren Wille zum Sieg bzw. zum Anschlusstreffer bis zum Ende ungebrochen anhielt.

Damit wächst das Polster auf frei:gespielt, die mit einen Unentschieden erneut schwächeln, auf 4 Punkte. Nichts desto trotz sind es „noch 5 wichtige Spiele“ wie Gregor Schweitzer richtig bemerkt. Nächste Woche gegen Monasteria sollten wir uns keine Blöse gegen.

Einzig die Verletzung von Johannes Püschel der in ein unzumutbar tiefes Loch im Rasenplatz beim Aufwärmen trat, konnte den Tag überschatten.

Wir bedanken uns bei den Graswurzeltornados für dieses sehr faire Spiel auf Asche und wünschen weiterhin viel Erfolg.

Advertisements